Allgemein

Das Rad des Lebens

Das Rad des Lebens dreht sich unentwegt. Es beginnt mit dem ersten Atemzug und endet mit dem Letzten.
Im Yoga üben wir die Asanas, die Körperübungen, mit vertiefter und ganz bewusster Atmung. Jedoch sind sie nur EIN Teil der Yogapraxis. Wir üben sie regelmäßig, um Bewegungseinschränkungen und Blockaden im Körper zu lösen. Blut, Lymphflüssigkeit und Kraft in Form von Energie bringt alle Zellen wieder in Schwung und versorgt den Körper mit frischem Sauerstoff, dadurch geschieht Heilung auf vielen Ebenen. Der yogische ujjai – breath, kombiniert mit den Asanas, stellt die Brücke dar mit der wir über den Körper den Geist beeinflussen können. Wir bringen Gedanken zur Ruhe und geben ihnen eine bestimmte Richtung, die wir uns aussuchen. Nicht der Geist beschäftigt uns, wir beschäftigen damit den Geist.
Yoga ist eine Einladung zur Ruhe im Inneren die Du für Dich kreieren kannst, währenddessen im Außen alles gleich bleibt.

femalehealth #praxusfürgesubdheit #frauengesundheit #frauenmedizin #selbstermächtigung #geistundkörperalseinheit #yogapraxis #yogaundosteopathie #yogainderphysiotherapie #tantrichathayoga #movingmeditation #asanas #atem #dhanurasana #raddeslebens

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.