Allgemein

Stolz und Eifersucht

In meinen 20ern war ich oft eifersüchtig auf andere Frauen. Ich hab nur das Schöne an Ihnen gesehen. Nur das, was ich selbst (gefühlt) nicht hatte. Heute, 20 Jahre später, bin ich nie eifersüchtig. Egal ob sich eine Frau in der Praxis vor mir auszieht oder ich Ihren Körper im Yoga in der wundervollen Bewegung beobachten darf. Ich sehe gar keine Dinge mehr, auf die ich eifersüchtig bin. Und da es sooooo unendlich viele wunderschöne Frauen in meinem Umfeld gibt, merke ich, dass das Einzige was mich heute noch neugierig und wissbegierig macht Ausstrahlung, Ruhe und Energie ist. Das ist anziehend und vor allem unvergänglich. Alles kommt und geht.
Nichts können wir (be)halten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.